Abstract: Kommando 99 :|: im infobitte.de Zweiter-Weltkrieg-Lexikon


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Kommando 99

Zweiter-Weltkrieg-Lexikon
copyright © 2003 ff by ICA-D @ infobitte.de
Navigation: InfoBitte.de » WK2-Lexikon Gesamt-Index » Rubrik-Hauptseite

Kommandant des rückwärtigen Armeegebiets « | -blättern- | » Kommandobefehl
Kommando 99, Tarnbez. für die Exekutionseinheit des KZ Buchenwald für die nach den Einsatzbefehlen 8 und 9 des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD in den Stalags des Reichsgebiets ausgesonderten polit. unerwünschten sowjet. Gefangenen. Nach Eintreffen dieser Rotarmisten im KZ wurde das K. über Lautsprecher aufgefordert, sich zur Exekutionsstätte zu begeben ('99' war die Telefonnummer des ehemaligen Pferdestalls, der als 'Genickschußanlage' umgebaut worden war). Die Opfer wurden einzeln in einen Raum geführt, der als Ärztezimmer hergerichtet war, und an eine Meßlatte gestellt. Aus einem kleinen abgedunkelten Raum hinter der Latte schoß ein SS-Mann dem Gefangenen ins Genick, während Lautsprechermusik im 'Wartezimmer' das Schußgeräusch übertönte. Zwei Häftlinge zogen den Toten in eine benachbarte Leichenkammer, die Spuren der Tötung wurden durch Abspritzen mit Wasser beseitigt. Im KZ Buchenwald wurden mindestens 7,000 sowjet. Gefangene auf diese Weise umgebracht. Solche Tötungen von Russen kamen in fast allen Konzentrationslagern vor, wobei auch Gas, tödl. Injektionen u.a. Methoden eingesetzt wurden. Die meisten Opfer gab es in Sachsenhausen, wo rd. 18,000 russ. Gefangene ermordet wurden.


Google
  Web InfoBitte WeltChronik


Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese InfoBitte weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum